Spiel, Satz und Sieg!

Österreichs Olympiaseglerinnen werden ihrem ausgezeichneten Ruf neuerlich gerecht.


Vadlau SWCMFinal Artikelbild 1


Lara Vadlau und Jolanta Ogar, die von AEZ unterstützten Topseglerinnen, knackten den Jackpot und sichern sich erneut den Weltcup-Gesamtsieg bei den 470er-Damen.


Melbourne war für die heimischen Boote definitiv eine Reise wert. Mit dem Sieg im abschließenden Medal Race, insgesamt sieben ersten Plätzen und einem soliden Vorsprung von acht Punkten, werden die von AEZ gesponserten österreichischen Segelasse Lara Vadlau und Jolanta Ogar ihrer Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht und sichern sich zum zweiten Mal nach 2014/15 den Gesamt-Weltcup in der 470er-Damen Klasse. Die Doppel-Weltmeisterinnen und Olympia-Neunten der Rio-Spiele verweisen die Australierinnen Carrie Smith/Jaime Ryan auf Rang zwei und gewinnen neben Prestige und Ehre auch ein Preisgeld von 9.000 Euro. Dazu Lara Vadlau erfreut: „Wir sind sehr fokussiert und hungrig in die Wettfahrten gegangen und haben die Fehlerquote während der gesamten Woche niedrig halten können. Favoritensiege sind oftmals die schwersten Siege, es war nicht so einfach wie es den Anschein hatte. Wir wollten nach der Enttäuschung von Rio unbedingt einen versöhnlichen Saisonausklang einfahren, das ist uns gelungen, entsprechend groß ist die Freude und Genugtuung.“


Vadlau SWCMFinal Artikelbild 2


Das AEZ-Team freut sich das beste Segelteam der Welt in der 470er-Damen Klasse unterstützen zu können und gratuliert ganz herzlich.


Endstand/470er-Damen/8Wettfahrten+MR/1Streicher:


1. Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT 10 (1/1/(2)/1/2/1/1/1/1)

2. Carrie Smith/Jaime Ryan AUS 18

3. Nan Zhang/Yixiao Lv CHN 31